Weniger Passagiere am Köln/Bonner Flughafen

Am Flughafen Köln/Bonn sind im vergangenen Jahr weniger Menschen gestartet und gelandet - trotzdem waren es mehr als ursprünglich befürchtet. 12,4 Millionen Passagiere sind insgesamt am Airport abgereist oder angekommen. Das ist ein Minus von fünf Prozent im Vergleich zu 2018, in Summe waren es rund 600.000 Menschen weniger.

Im Vorfeld hatte der Flughafen sogar mit einer Million Passagieren weniger kalkuliert. Das beliebteste Ziel war Palma de Mallorca. Auch beim Frachtverkehr wurde es weniger, auch um fünf Prozent, auf dann 815.000 Tonnen Waren und Güter. Es war ein schwieriges Jahr in einem angespannten Marktumfeld, hieß es von der Geschäftsführung, aber insgesamt dann doch besser als erwartet.

DG

Weitere Meldungen