Archiv

Verschwendung Beethovenhalle im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler

Die Politik muss die Konsequenzen für die Kostenexplosion an der Bonner Beethovenhalle tragen. Das fordert der Bund der Steuerzahler. Er hat die Sanierung der Bonner Beethovenhalle ins Schwarzbuch der Steuerzahler aufgenommen.


Janine Bergendahl vom Bund der Steuerzahler sagte im RBRS-Interview, dass bei der Sanierung seien ganz klar öffentliche Gelder verschwendet wurden. Das müsse poltische Folgen haben, so Bergendahl.

Dass Gelder verschwendet wurden, sieht Oberbürgermeister Ashok Sridharan anders. Die Halle würde nach der Sanierung der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, so Sridharan. Man wolle jedoch aus den Fehlern lernen und in Zukunft genügend Zeit für die Vorbereitung und Realiesierung neuer Baumaßnahmen einplanen.

Nach ursprünglich geplanten 60 Millionen Euro soll die Sanierung nach aktuellem Stand rund 95 Millionen Euro kosten.

- Nachricht vom 07.11.2018, JDS -


Anzeige
Zur Startseite