Games

Marios Namenspate verstorben

Ursprünglich hieß Nintendo-Star Mario mal "Jumpman". Doch als der Nebencharakter aus "Donkey Kong" zum selbständigen Titelhelden werden sollte, hielt man den Namen von Shigeru Miyamotos Schöpfung offenbar für zu platt. Auf der Suche nach einem neuen Namen stolperte man schließlich über denjenigen Mann, in dessen Gewerbepark sich Nintendo of America damals eingemietet hatte: Mario Segale. Der Sohn italienischer Einwanderer war ein typischer Selfmademan mit einem Händchen für das Immobiliengeschäft. Einer Anekdote zufolge soll der Baulöwe mit dem damaligen Nintendo-Stab zusammengetroffen sein, als er deren überfällige Mietzahlung eintreiben wollte. Stattdessen beeindruckte sein Werdegang das Nintendo-Team so sehr, dass man ihn prompt zum Namenspaten für den digitalen Helden machte. Die Geschichte von Super Mario war geboren.

Dessen Erfolgsstory wird vermutlich endlos weiter geschrieben, die von Mario Segale fand hingegen am 30. Oktober ein Ende: An diesem Tag verstarb der Mann, dem Nintendos Maskottchen seinen Namen verdankt, im Alter von 84 Jahren. Der Nachruf auf Mario Segale und sein Leben kann auf der Website des Marlatt Funeral Home aus Kent im US-Staat Washington nachgelesen werden.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

23:49:54
??RZTE
M&F
Anzeige
Zur Startseite