Café Malufré - 30.07.2020

Das Café Malufré hat seine Türen in Graurheindorf geöffnet. Im Inneren ist eine große quadratische Theke und drumherum sind die vielen gemütlichen Sitzecken positioniert. Geeignet für Gruppen, aber auch einen Small Talk mit der besten Freundin.

Geleitet wird das neue Café von einem erprobten Zweierteam: Denise, die in Bonn-Beuel das "Miss Minz" führt und Friedrich, der vom "Café Cultura" kommt.

© RBRS / Karin Krubeck

Unserer Food-Bloggerin Karin Krubeck fiel direkt auf, dass jetzt überall viel mehr Pflanzen stehen und Friedrich begründet das damit, dass er im Amazonas geboren wurde und viel Grünes benötigt.

Die neue Karte beschreibt gut, wofür die Beiden stehen: Nachhaltigkeit und ein größeres veganes Angebot. Es gibt Frühstück rund um die Uhr, aber auch der Mittagstisch wird mit Quiche und Suppen ergänzt. Zusätzlich schaut man darauf viele regionale Anbieter von Lebensmitteln in das Konzept zu integrieren. 

Wie jede neue Location muss sich das Café nun etwas einspielen und entsprechend wird sich die Karte immer verändern und angepasst werden an die Wünsche.

© RBRS / Karin Krubeck
© RBRS / Karin Krubeck
© RBRS

Weitere Meldungen