Trerichsweiher gesperrt - Risiko durch Leichengift im Wasser

Die Stadt Siegburg hat den Trerichsweiher gesperrt. Eine Wasseranalyse hat jetzt eine niedrige Konzentration von Leichengift im Wasser ergeben, das durch verendete Tiere entstanden ist. Ob dadurch Gefahr besteht, sollen jetzt weitere Analaysen der Wasserschutzbehörde ergeben.

© Siegburg aktuell

Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass es Risiken gebe, wenn zum Beispiel Kinder mit dem Wasser in Berührung kommen oder Hunde aus dem Weiher trinken. Am Trerichsweiher kommt es seit Jahren immer wieder zu Problemen, weil der Sauerstoffgehalt im Wasser zu niedrig ist. Dadurch verenden regelmäßig Fische und Vögel. Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk hatten erst vor zwei Wochen Frischwasser in den Weiher gepumpt, weil der umzukippen drohte.

DoS

Weitere Meldungen