Wildvogel-Retterin aus Eitorf

Über 100 Babys auf einmal satt bekommen - das ist die Aufgabe von Angelika Bornstein aus Eitorf. Sie kümmert sich um verwaiste Vogelbabys bei uns im RBRS Land.

© RBRS

Jetzt gerade hat die Vogelretterin Hochsaison: Die Wildvogelhilfe Rhein Sieg kommt aktuell gar nicht hinter her, so viele Anrufe bekommt sie: Immer wieder finden Leute, Vogelbabys auf dem Boden. Angelika peppelt sie dann auf und wildert sie später aus. Im Moment sind das 150 Vögel.

Über 150 Vögel hat Angelika im Moment zur Betreuung.© RBRS
Über 150 Vögel hat Angelika im Moment zur Betreuung.
© RBRS

Aber wichtig ist: nicht jeder Vogel ist ein Fall für die Vogelhilfe: Sind die Vögel schon größer, haben Federn und sind gesund, kann man sie einfach ins nahegelgende Gebüsch setzten, dann kann sich die Vogelmutter wieder um sie kümmern. Die Wildvogelhilfe Rhein Sieg vom BUND finanziert sich nur durch Spenden und Stiftungsgelder, Angelika Bornstein würde sich über weitere Spenden freuen.

Die Vögel© RBRS
Die Vögel
© RBRS