Aggertalbahn mit großem Potenzial für die Region

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen sieht ein großes Potenzial in einer Bahnstrecke zwischen Siegburg und Overath. Das schreibt der Kölner-Stadt-Anzeiger. Bis vor 60 Jahren fuhr die Bahn auf der Strecke durch das Aggertal, wurde dann aber stillgelegt.

Auf einem Großteil der Strecke liegen die Gleise aber bis heute. Daher sei eine Reaktivierung möglich heißt es von den Experten. Nur für Lohmar müsste eine Umgehung gebaut werden, weil die frühere Bahn mitten durch den Ort fuhr. Mit der neuen Verbindung würde sich die Fahrzeit aus dem Bergischen bis nach Bonn um 20 Minuten verkürzen. Die Kosten liegen bei bis zu 100 Millionen Euro, davon kämen aber 90 Prozent vom Bund. Wann im besten Fall wieder Züge fahren könnten ist aber noch völlig offen.

DG

Weitere Meldungen