Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A59

Auf der A59 ist heute Vormittag zwischen Troisdorf und Spich ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen passiert, bei dem fünf Personen verletzt wurden. Zuerst waren nach Angaben der Polizei an einem Stauende zwei Autos bei einem Auffahrunfall leicht zusammengestoßen.

Symbolbild: Blaulicht.

Danach ist aber noch ein Bus nahezu ungebremst auf die beiden Autos aufgefahren. Dieser Aufprall schob das vorderste Auto noch in einen davorstehenden LKW. In einem Auto saß eine Fahrerin, in dem anderen Auto eine vierköpfige Familie, alle wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Sowohl der Bus- als auch der LKW-Fahrer blieben unverletzt. Die A59 musste in Richtung Bonn gesperrt werden, es staute sich auf mehrere Kilometer. CM

Weitere Meldungen