Mein Geld - Guter Umgang ist einfach!

Der Finanztipp bei Radio Bonn/Rhein-Sieg wird präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

© Sparkasse KölnBonn

Das liebe Geld ist für uns alle ziemlich wichtig. Der richtige Umgang ist jedoch nicht so einfach, lohnt sich aber definitiv! „Zwischen den Jahren“ habt Ihr vielleicht ein bisschen Zeit, um Euch damit näher zu beschäftigen.

Neuigkeiten, Tipps & Ratschläge aus der Finanzwelt. Hier geht's zu unserer Übersicht!

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, heißt es öfter. Gilt das auch für den Umgang mit Geld? Oder müssen wir nicht vielmehr immer wieder umdenken und uns an die wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten anpassen? Lebenslanges Lernen ist da am besten die Devise. Hier ein paar Tipps....

•     Erstens: Überblick! Ist ganz wichtig! Darauf bauen alle anderen Dinge auf. Mein eigenes Onlinebanking macht das ganz automatisch für mich und zeigt mir nach Kategorien sortiert, wo mein Geld bleibt. Außerdem kann ich dort mein persönliches monatliches Budget hinterlegen und erhalte eine Prognose, wo mein Konto am Monatsende steht

•     Zweitens: Überprüfen! Checkt Eure laufenden Verträge, wie Handy- oder Versorgerverträge oder Eure Autoversicherung. Der große Wettbewerb am Markt bietet oft eine preiswertere Alternative. Der Vertragscheck zeigt mir meine regelmäßigen Abbuchungen und bietet mir gegen ein kleines Entgelt einen Kündigungsservice, damit ich nichts vergesse! Ich habe zuletzt bei meinem Autoversicherer auch schon mal einen Rabatt bekommen, weil ich nachgefragt habe und dem Anbieter treu geblieben bin. Teilweise geht dies mit einem Klick in der App Eures Kfz-Versicherers.

•     Drittens: Lasst Euer Geld für Euch arbeiten! Wenn Ihr es auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto liegen lasst, verliert Ihr doppelt. Denn Ihr bekommt kaum Zinsen und Euer Erspartes verliert an Wert (Kaufkraft) durch die aktuell hohe Inflation. Wenn Ihr das Geld z. B. an der Börse anlegt, etwa in Investmentfonds oder ETF, habt Ihr die Chance auf schöne Erträge. Natürlich gibt es hier auch Risiken. Wenn Ihr aber langfristig anlegt, also z. B. über 5-15 Jahre, gleichen sich mögliche Schwankungen an der Börse über längere Zeit meist wieder aus. Investieren könnt Ihr schon ab 25 € monatlich. Holt Euch Unterstützung durch einen guten Robo-Advisor, also einen elektronischen Anlagehelfer. Überlegt vorher, was ein realistischer Spar-Betrag ist, und haltet Euren Sparplan durch!

Prüft daneben bei jeder größeren Ausgabe, ob Sie in Euer Budget passt. Wenn Ihr Kreditbedarf habt, nehmt nicht viele, kleine und meist teure Kredite auf, durch die man schnell den Überblick verlieren kann. Auch ein dauernd genutzter Dispo ist zu teuer. Fasst Eure Kredite in einem Konto zusammen und besprecht mit Eurem/r BeraterIn bei Sparkasse oder Bank eine passende Rückzahlung mit einer bequemen Rate.

Außerdem zusätzlich eine Wohlfühlreserve zurück auf einem Tagesgeldkonto oder Sparbuch oder spart sie dort an. an. Dieses Geld sollte sofort verfügbar sein und etwa 3-4 Monatsgehälter ausmachen.

Schließlich: Erspart Euch überflüssige Versicherungen! Eine Versicherung ist immer dann sinnvoll, wenn Sie Euch vor großen Risiken schützt, die Euren wirtschaftlichen Ruin bedeuten könnten. Nicht nötig sind dagegen Versicherungen wie z. B. eine Handy- oder Brillenversicherung.

Mehr Infos im Netz

Ich möchte meine Kredite zusammenfassen

Ich suche einen guten Robo-Advisor

Ich suche ein intelligentes Konto mit Durchblick

Ich suche den richtigen Kredit für mich


© Sparkasse KölnBonn
Hier gibt's nochmal alle Finanztipps zum Nachlesen und -hören!

Weitere Meldungen